Abu De

 



Abu De
  Startseite
  Archiv
  Hilfe !
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

https://myblog.de/nickab

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  "Die Untat"
  Abu De auch hier
 
Erpresst

Donnerstag, 3.5.07 : Abends, nachts und morgens , nach dem Wecken , erlebe ich täglich die selben Aktionen , erlebe ich täglich , weil klar ist, dass ich nur aggressiver reagiere , die selben Erpressungsversuche : „so“ , mit deiner Haltung uns gegenüber , „erreichst du NIEMALS ein Ende deiner Existenz als Versuchsgegenstand!“
So war es auch heute wieder .
Ich war um 3:30 zum ersten Mal geweckt und wach gehalten worden , hatte dann aber noch -- immer wieder gestört -- schlafen und bis 5°° im Bett bleiben können . Dann wurde ich „innerlich unruhig“ gesteuert , es „floss“ wieder eingesteuerte Unruhe durch Magen und Oberkörper , und ich wurde damit aus dem Bett geworfen .
Ich wurde , wie üblich , provoziert . Szenen aus dem Alltag bekamen -- auch das ist ein „Standard“ -- eine versuchsgerechte , auf mich bezogenen Bedeutung .
ALLE SPIELEN MIT / DICH ... UND SO GEHT`S AUCH WEITER ! ... hörte ich wieder einmal .
DEUTSCHLAND , DIE „BRD“ hält sich hier mit mir einen Menschen als „Pfand“ für Ruhe (und Ordnung) , nicht nur für das Leben einiger , hier aktiver Bürger . Das ist das „Volksgefängnis“ . Das ist der „Bürger“ als Geiselnehmer , als Erpresser .(die Spieler , hatte ich oft das Gefühl, finden/fanden das einfach „geil“ )
Ich muss also weiter im „Experiment“ leben .
Gestern gab es eine Szene , in der ich von einem meiner Begleiter „gefragt“ wurde, ob ich denn die jetzige Zeit schon für „ruhig“ halten würde . Währenddessen sah ich TV – Nachrichten und konnte kaum irgendwie folgen, weil ich ununterbrochen , „über den Kopf“ dazu beschäftigt wurde .
DENNOCH : die Zeit , als ich über Tage und anfangs über WOCHEN auf ein Thema , eine „Seite“ meiner angeblichen oder auszubildenden Persönlichkeit hin , „dicht“ und über den gesamten Tag verteilt , bearbeitet wurde, sind vorbei .
Allerdings werde ich nach wie vor fast ununterbrochen gesteuert und so gestört , wird „kommentiert“ , was von mir kommt, was ich im Alltag tue , indem ich körperlich eingesteuerte „Kommentare“ – wie die eingesteuerten Erektionen – ertragen muss , werde ich daneben immer noch mit Dauergespräch begleitet .
Auch wenn das „nur“ noch aus Provokationen , sich immer wiederholenden Floskeln , „Gemeinplätzen“ besteht, stört es alles , was ich tue .
ES NERVT UND ENTNERVT MANCHMAL „NUR“ NOCH .
Meine Fertigkeiten /Fähigkeiten leiden , weil mir immer wieder falsche Informationen eingegeben werden , so zerbröselt „Gewusstes“ im Laufe der Jahre einfach und „nebenbei“ . Der Alltag besteht zumeist aus STÖRUNGEN , ich habe keinerlei „normale“ Kontakte .... alles hinterlässt irgendwann Spuren .
DIESE TAT IST „ÄUSSERLICH“ SO „WEICH“ . ....... SIE ZERSTÖRT PERSÖNLICHKEIT . .......ALLES GANZ „NEU“ . NIEMAND WILL DAGEGEN ETWAS TUN .
„DIE GESELLSCHAFT“ ALS (STRAF-) TÄTER AN MIR !
Ich hatte die NZZ (Schweiz) angeschrieben . Auch dort waren „sie“ nicht bereit, diesen Fall aufzugreifen . Dennoch : ihr werdet das Problem , Verantwortung für diese Tat zu übernehmen , auf dem Weg des kritiklosen MACHENS und Todschweigens nicht endgültig „los“ .
Ich werde , auch wenn die Verabredung , stillzuhalten , über alle Grenzen hinaus steht , weiter Personen / Organisationen anschreiben , um Hilfe zu bekommen . (Ich hörte gerade, heute sei der „Welttag der Pressefreiheit“ . Hier funktioniert „Verabredung“, Selbstzensur , ... das ist Scheiße !)
Gestern gab es die Ankündigung, eigentlich die Drohung , ich solle wieder mit „meinen“, den mir zugeschriebenen Aggressionen gegenüber „Frau“ beschäftigt , „gespielt“ werden .
Daraus wurde dann das Thema , das „Spiel“ mit „Mann“ im Alltag .
Abends stieg ein Mann in den Bus . Er war vielleicht 30 Jahre alt , sah gut aus . ...
Die Szene wurde durch ein Hüsteln -- eines der typischen Versuchssignale , es stand , steht für , „irgendwie peinlich berührt“ -- einer Frau, die mir schräg gegenüber saß , begleitet .
Ich wurde nach kurzer Zeit von meinen Begleitern „über den Kopf“ angesprochen .
Ich war zu der „Szene“ weder gesteuert , noch besonders beschäftigt worden .
Es ging den Spielern darum , dass ich doch so ganz anders sei, neben der nicht gelebten Homosexualität auch ..... „nicht so gut“ ... hörte ich .
Eitelkeit war auch so eine Seite, die mir zugeschrieben worden war.
Mein Äußeres war , von den Haaren angefangen , bis zum völligen Entwässern des Körpers und dem folgenden , enormen Gewichtsverlust, dem später ebensolche Gewichtszunahme -- durch andauernd eingesteuerten „Appetit“ -- folgen sollte , verändert worden .
Es hatte nicht zu einer Veränderung meiner Persönlichkeit , zu der mir zugeschriebenen „eigentlichen“ Wirklichkeit hinter meiner „Fassade“ geführt . Ich war auf diese Weise „verändert“ und gequält worden.
Ich war auch „Äußerlich“ völlig aus der „Fassung gebracht“ worden .
„Innen“ hatte das die Steuertechnik , hatte sie mir , ein „neues“ , anderes „Erleben“ besorgt .
Ich kann immer wieder sagen , dass ich auch in Bezug auf Eitelkeit nicht ausreichend mitbringe : die Spieler halten DENNOCH an ihrer Figur und ihren „Transportmethoden“ – allesamt „außergewöhnlich“ , quälend und mir schadend -- fest .
ES WIRD IMMER WIEDER DIE „VERSUCHSGRECHTE“ , DIE GEWÜNSCHTE PERSON GESPIELT UND VERFOLGT . SIE SOLL HERAUS GEQUÄLT WERDEN , WEIL ICH „VON SELBST“ NICHT GEHE .
AUCH WENN DAS OHNE DIE ERWARTETEN ERGEBNISSE BLIEB , WURDE ES , „NUR“ ETWAS SCHWÄCHER UND IN ANDERER WEISE , FORTGEFÜHRT .
ICH DENKE , AKTIVITÄT „LEGITIMIERT“ MITTLERWEILE DIE TAT UND DIE ROLLE DER „SPIELER“ UND DAS VORHANDENSEINS DES „EXPERIMENTS“ .
DAS IST -- ERST EINMAL NUR FÜR MICH -- FATAL UND ES IST AUSSCHLIESSLICH ZERSTÖRERISCHER MISSBRAUCH .
Morgens war ich in der Innenstadt unterwegs gewesen .
Ich war auch dort „aufgefallen“ und es hatte „Kommentare“ gegeben . Unklar war mir , ob sie „organisiert“ waren , zum „Spiel“ mit mir gehörten , oder ob sie schon Alltag und alltägliche Reaktion von Passanten sind/waren .
3.5.07 07:07
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung