Abu De

 



Abu De
  Startseite
  Archiv
  Hilfe !
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/nickab

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  "Die Untat"
  Abu De auch hier
 
Dienstag, 28.9.10: Gestern Morgen hatte ich von einer der "Stimmen" gehört: "Wir müssen etwas tun (und unser Experiment beenden), denn sonst greifen tatsächlich noch andere / "Dritte" ein (denn es gab Leute, die das Experiment zu Beginn noch sehr kritisch gesehen haben)!"
Doch abends wurde mir (nach dem Besuch der Ambulanz und von Stimmen von Mitarbeitern, die ich dort gerade getroffen hatte) schon wieder INTENSIV mit MEHR "Experiment" (mehr Steuer- und Störaktionen, mehr organisiertem Mobbing) gedroht. Ich hatte ruhig darauf reagiert und schließlich gehört, dass ich nicht damit rechnen müsse, wieder starker traktiert / gequält zu werden: "Wir wollten nur deine Reaktion testen!" ... Die, die mich "getestet" hatten, hatten offenbar erwartet, dass ich entnervt und aggressiv auf ihre "Ankündigung" reagieren würde.
Doch als ich kurz danach schon wieder mit den üblichen, nur provozierenden und laufend wiederholten (Standard)Texten der "Stimmen" zu Reaktionen provoziert wurde, wurde klar, dass sich die beteiligten Bürger und "Spieler" weiter an DAS Muster halten, mit dem ich schon so lange "bearbeitet" worden bin (und nach dem es mir schlecht gehen muss, um DAS aus mir herauszuholen, was die Beteiligten in mir "gesehen" hatten und durch ihr "Experiment" leben lassen wollten).
JETZT reagierte ich genervt. Obwohl ALLEN Beteiligten mittlerweile klar ist, dass SIE sich in mir geirrt haben, und ich keins der (für mich) eingeplanten Ziele erreicht habe und erreichen werde, werde ich nach wie vor provoziert und übel behandelt. Die (am Experiment) Beteiligten verhalten sich dann, als hätte sich in den endlosen JAHREN, in denen ich ihnen, ihrer Technik und ihren "Eingriffen" ausgeliefert bin, nichts geklärt. Also forderte ich, dass sich alle am Experiment beteiligten erst einmal damit beschäftigen sollten, WIE realistisch und verantwortbar es ist, noch länger an mir "herum - zu - machen", statt DAS zu akzeptieren, was durch ihre TAT klar wurde.
Das Gespräch hatte unterwegs (im Bus und auf der Straße) stattgefunden, und als ich um 19:30 zurück in meinem Zimmer war, dauerte es nicht lange, bis ich zum ersten Mal (am Abend) müde und kurz dösend gesteuert wurde.
Die, die hier "arbeiten", hatten mich auch tagsüber -- wie üblich -- schikaniert (wenn das mittlerweile auch weniger stark und nicht so "dicht" über den ganzen Tag verteilt geschieht, wie noch vor Jahren). .... Morgens war ich zu Politik / Information im TV abgelenkt worden, indem mir die "Spieler" dazu ihren "Stoff" in den Kopf gebracht und mich immer wieder damit beschäftigt hatten. .... Besonders als ich vormittags in der Stadt unterwegs war, hatten mich die "Stimmen" beschäftigt. Dazu war ich mit Kopfschmerzen genervt worden. ("Grund": eine "falsche" Mütze.) .... Später und zurück in meinem Zimmer, war immer wieder einmal (zwar nur leicht aber dennoch so störend, dass es mich schließlich auf die Toilette gebracht hatte) an meinem Darm herum - gesteuert worden. .... Ich hatte (lange) DVD sehen dürfen, ohne ausgestellt zu werden , war aber müde gesteuert und "ausgestellt" worden, als ich nachmittags Musik gehört (und nichts weiter getan) hatte.
Und schließlich wurde ich auch abends, ab 21°°, so regelmäßig "weg" gesteuert, dass mich DAS perfekt zum TV stören musste. Ab 22°° war ich häufiger "weg", als "da", ging um 23:30 ins Bett und wurde ab 4:15 / 4:30 wach gehalten, indem ich (wie üblich) schikaniert wurde. ... Als ich um 5:15 aufstand, war ich geschlaucht und brach kurz danach (fast) beim Zähneputzen, weil mir die "Spieler" immer wieder einen Reiz eingesteuert hatten, mich von dem (mir nachts eingesteuerten) "Schleimband" im Hals zu befreien.
In den letzten 24 Stunden wurde ich (glücklicherweise) nicht "dramatisch" und stark schikaniert und "gesteuert" ... ABER dennoch regelmäßig gestört und "leicht" schikaniert. Für mich bedeutet das: Die Bande will am Ball bleiben und vermeidet eine echte Veränderung / ein ENDE.
DOCH GENAU DAS IST DRAN.
(Noch einmal: Ab Oktober führe ich das Weblog unter -- http//dieuntat.myblog.de -- weiter und hier wird es einen Link darauf geben.)
28.9.10 08:19
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung