Abu De

 



Abu De
  Startseite
  Archiv
  Hilfe !
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/nickab

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  "Die Untat"
  Abu De auch hier
 
Die Heroinambulanz lässt wieder die Puppen tanzen .

Sonntag, 6.5.07 :“Meine“ Ärztin hatte wieder Dienst und nun ließ sie die Puppen , die Patienten , ein 2. Mal tanzen .
„Du wurdest nur verarscht!“ ... hörte ich , als ich abends, nach dem Besuch der Ambulanz , wieder zu Hause war .
Patienten hatten mir morgens --- wie „besoffen“ wurde gegeben --- klar gemacht , dass ich wieder Stücke erwarten müsse .
Beim besuch am Nachmittag suchten einige Patienten dann Kontakt zu mir.
Anfangs gab es „alltägliches“ .... später hörte ich , alles hätte einen Bezug -- und eben nur das -- zu mir und meinem vergangenen Tag gehabt. „Stimmt alles nicht“ , alles "Spielmaterial" ... was du da erlebtest und hörtest .... hörte ich , wie üblich , dazu .
Mir wurde klar gemacht , ich sei wieder nur verarscht worden .
Es zeigte nicht die richtige Wirkung bei mir , also wurde „nachgelegt“ .
Später am Abend wurde ich noch einige Male mit den Szenen beschäftigt und dazu hoch gefahren , aggressiv gesteuert . Ich war währenddessen mit anderem beschäftigt gewesen und stieg nicht ein , also wurde ich angespannt gesteuert . Die Spieler wollten die Möglichkeiten -- „verarscht“-- , mich zu bearbeiten , unter allen Umständen nutzen . Die Anspannung war für mich nachvollziehbar, sie war „körperlich“ eingesteuert , unter anderem , eine „Bewegung“ im Magen .
Dann gab es später eingesteuerten Aggressionen zu dem selben Thema . Ich bemerkte den gesteuerten Eingriff jetzt nur, weil ich ruhig und mit anderem beschäftigt war, nicht aggressiv „drauf“ war , Ich bemerkte nur deshalb , dass ich hoch gefahren wurde , auch wenn ich kein eingesteuertes „Körpergefühl“ dazu wahrnehmen konnte . Ich wurde einfach aggressiv , „angehoben“ gesteuert .
DIE TECHNIK ARBEITET PERFEKT . HIER WURDE SIE ZUM SPIELZEUG . IST NUR NOCH ZWANGS- UND DRUCKMITTEL , VON „BÜRGERN“ ZU IHREM „SCHUTZ“ (VOR DEN FOLGEN DER TAT) EINGESETZT ...
NACHTS WURDE ICH UM 4°° , DURCH EINEN EINGESTEUERTEN SCHWEISSAUSBRUCH BEGLEITET , GEWECKT . WIEDER WAR DIE VERARSCHUNG THEMA .... JETZT WURDE ICH DAMIT WACH GESTEUERT UND SCHWTZEND AUS DEM BETT GEHOLT .
Ich hörte also wieder , dass und „wie sehr“ ich verarscht worden wäre , Szenen wurden etwas weiter „aufgeklärt“ .
Tenor der Aussagen : du bist so doof !
Ich hatte abends und nach dem Besuch der Ambulanz „meine“ Ärztin mit der Frage gehört :
„du gehst wohl auch „so“ , „verarscht“, nicht von dort weg !“ .... die Spieler vom Abend und der Nacht legten sich dann noch einmal richtig ins Zeug, mich die Szenen mit (eingesteuertem) Gefühl erleben zu lassen . Schließlich wurde ich nachts damit geweckt .... „hau ab“ .... nun auf diese Weise .
Als mich abends die „Verarschung“ nicht richtig „mitnahm“ , wurde ich zum TV ausgestellt .
STÖREN IST EIN MUSS .
Als ich ins Bett ging , wurde ich wieder mit den Szenen aus der Ambulanz beschäftigt und dazu „hoch gefahren“ .
Heute Morgen wird mir angekündigt/gedroht , mit mehr Weblog würde ich nur ALLE weiter (gegen mich) aktiv werden lassen .
„Du machst sie nur alle „scheinfreundlich“ !“ ... und wirst nur verarscht ... etc ... .
„geht`s dir jetzt gut ?“ ... so , wie am Tag vorher , wurde ich nicht gefragt .
Die Spieler hofften wohl tatsächlich , dass ich einfach ausweichen würde , aus der Heroinambulanz verschwinden würde .
ICH WERDE DAS NICHT TUN .
ICH WERDE AUCH VON DEN ÄRZTEKOLLEGEN UND DEN DROGENABNHÄNGIGEN IN DEN ANDEREN AMBULANZEN --- ALLE ANDEREN PATIENTEN , DIE ICH ERLEBTE , WURDEN ZU EINSETZBAREN „SPIELERN“ --- NICHT BESSER , SONDERN VIELLEICHT „ANDERS“ BEHANDELT , SOLLTE ICH IN EINE „METHADONAMBULANZ“ WECHSELN .
„DIE AMBULANZEN“ HABEN DAS GEFÜHL , SIE KÖNNTEN MICH NICHT AUS MEINER ZWANGSLAGE „ENTLASSEN“ .
Die Ärzte machen sich nicht zufällig zu immer mehr Tätern .
Die Patienten wurden dadurch, dass sie mit „ins Boot“ dieses „Experiments“ gezerrt wurden --- ihnen wurde dadurch im Alltag allerdings auch ziemlich viel „Sensation“und "Gewinn" durch Mobbing /ein Schwein zu sein , geboten --- zu willigen Akteuren . Jetzt werden sie das Gefühl haben , sie schützen sich und die „ruhige“ Behandlung über immer mehr Taten und mein „Gehen“ .
SIE WÄREN BESSER „GESCHÜTZT“ WORDEN , HÄTTE SICH DIE HEROINAMBULANZ AUS DEM „EXPERIMENT“ HRAUSGEHALTEN .
ICH BADE DEN (ÜBER-) MUT DER ÄRZTE NICHT EINFACH AUS .
Die "Verarschung" funktioniert . Ich bin weder vorbereitet --- sondern werde in der Situation abgesetzt , war schon vorher andauernd beschäftigt worden --- und bin in den Kontakten oft nur erstaunt , was da kommt .
Später soll ich diese unwichtigen Szenen immer besonders kränkend erleben .
Ich wurde schon von Beginn meiner Zeit in der Heroinambulanz an , mit diesen --- „verarscht“ --- Szenen nachts geweckt und beschäftigt .
Ein wirkliches Problem ist die Steuertechnik, die dazu immer wieder angewendet wird , sind die abendlichen und nächtlichen Störungen .
Ich zahle jetzt , gestern wieder , auf diese Weise mit dem LEBEN / LEBENSTZEIT unter der Technik und im Experiment dafür, dass sich „die Ambulanz(en)“ zu fahrlässig auf eine Tat eingelassen haben , die SIE mittlerweile kontrolliert .
Ich hatte einen relativ ruhigen Tag . Mir wurde allerdings immer wieder mal gedroht. Ich hörte, ich würde durch das Weblog die Spieler nur gegen mich und für mehr TAT einnehmen .
Ich wurde mittags „eingeschläfert“ , „ausgestellt“ . Ich hatte vorher OHNE große Störungen gebadet . Mit wurde später eine juckende Eichel eingesteuert . Es wurde wieder mit der Peinlichkeit des Outens gespielt .
6.5.07 05:54
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung