Abu De

 



Abu De
  Startseite
  Archiv
  Hilfe !
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/nickab

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  "Die Untat"
  Abu De auch hier
 
Ihr werdet „um die Welt gehen“ !

Ihr werdet „um die Welt gehen“ !
Freitag, 4.5.07 : Die Ärzte der Ambulanz und ihre Patienten wurden von denen , die mich spielten wieder -- und sicher nicht gegen ihren Willen und "ungeplant" -- benutzt , um mich abends mit dem Thema "WICHSEN“ zu beschäftigen .
Es ist mittlerweile ein -- bis zu den "Texten" -- routiniert abgezogenes Programm , mit dem ich gekränkt und provoziert werden soll .Es wird immer wieder abgespult .
UND ES IST ALLES , WAS VOM (MENSCHEN-)“TRANSPORT“ BLIEB . DRUCK UND DER VERSUCH, MICH „RUHIG“ ZU BEKOMMEN .
Ich wäre EITEL , hörte ich auch gestern wieder , mir wurde GEDROHT, darüber weiter zu "spielen" : mir wurden „körperliche“ Strafmaßnahmen -- mit Folgen für mein Äußeres -- angedroht .
Die Akteure setzten also wieder Patienten und "die Ambulanz" als „Spieler“ ein .
Darüber hinaus wurde ich gestern Abend im Bus , auf dem Weg von der Ambulanz zurück , mit einem „Stück“ begleitet . Die Fahrerin begrüßte mich mit einem „guten Tag“ , besonders freundlich lächelnd , wie zu einer „Veranstaltung“ !
In dem Stück , das dann hinter mir im Bus gegeben wurde, beklagte sich der Akteur bei mir -- „zwischendurch“ -- darüber , dass ich so ein „Großer“ wäre .
„Wir lassen dich als WICHSER um die Welt gehen !“ ... hatte ich vor einem ¾ Jahr von einem Arzt der Heroinambulanz gehört .
Gestern hörte ich später Aussagen ..... und es war keine „Scherze“ , keine Übertreibungen , sondern „Eingeständnisse“ , wie : „wir ALLE wurden im Laufe der Zeit zu NAZIS!“ ... dabei legten die Spieler Wert darauf, dass sie mir gegenüber „wie Nazis“ gehandelt hätten .... „ansonsten“ wären sie ja „ganz anders“ .
Mir wurde gedroht, weil ich nicht „GEHEN“ und stattdessen hier so laut „bellen“ und „krähen“ -- ich hatte im Weblog geschrieben, dass es mein Gefühl ist, dass ich in meiner Umgebung, in der Stadt als „Vogel“ wahrgenommen werde -- würde :
„ich“ ... eine „sie“ hörte ich damit ... „werde jetzt/so nur mehr zu einem NAZI !“
Die Stadt und ihre Spieler waren offenbar der Meinung, mich in den Griff und ihre Tat weitgehend ohne Kritik (und Öffentlichkeit ?) unternehmen und beenden zu können .
Vor Allem damit „Recht zu haben“ , dass „da“ , in meiner Persönlichkeit „etwas sei“ , das zu entwickeln und richtigerweise zu bearbeiten sei . „MEHR“ (EXPERIMENT) EBEN NICHT NUR MISSBRAUCH SEI.
Ich höre immer wieder , dass ICH doch "Öffentlichkeit" vermeiden wolle .
Es reicht einfach nicht , dass ein JUNKIE sagt, dass er bereit ist / ich breit bin , weil mir etwas„besseres“ in meiner Lage nicht passieren kann , „mitzuspielen“ , sobald zumindest verantwortlich aufgeklärt wird , was hier mit mir geschah .... klar wird, was ich -- meine Persönlichkeit -- tatsächlich „mitbringe“ .
Ich sprach während des „Experiments“ nicht von Anfang an von einer STRAFTAT AM MENSCHEN --- die das Experiment durch Technik und Organisation „an sich“ ist --- sondern ich musste erst erfahren , dass sich „Bürger“ hier auf Kosten MEINES LEBENS vor einem Ende der -- für sie so relativ angenehmen -- momentanen Situation retten . Denn so nehme ich die entstandene Situation wahr .
DAS , DIESE TAT WIRD „UM DIE WELT GEHEN“ (AUCH DAS IST SO EINE STANDARDFLOSKEL DER SPIELER) !
ES IST UNGLAUBLICH , WIE WEITGEHEHND „BÜRGER“ HIER ÜBER STIMMUNG MITGENOMMEN WURDEN , WIE SEHR HIER PERSONEN INMSTRUMENTALISIERT WURDEN , WIE VERANTWORTUNG MISSBRAUCHT WUDE .
„LEGITIMITÄT“ GIBT ES NUR DURCH DAS -- LETZTENDLICH ÜBERZEUGENDE UND VERANTWORTLICHE -- HANDELN DER AKTEURE .
DAS „EXPERIMENT“ WIRD JEDOCH , SOBALD ES ÖFFENTLICH ZUM THEMA WIRD --- DAS PROPHEZEIE ICH DEN „SPIELERN“ --- (AUCH) VON IHNEN ALS „PEINLICHE (STRAF-)TAT“ ERFAHREN WERDEN , DEREN KONTROLLE DEN AKTEUREN ENTGLITTEN IST .
MICH GEGEN JEDE TATSÄCHLICHE ENTWICKLUNG IMMER WEITER ZU SPIELEN UND FESTZUHALTEN , MACHT NUR MEHR PROBLEME .
Die Akteure haben sich nicht mehr die Mühe gemacht, sich damit auseinanderzusetzen , welche Basis merh tat noch hat , was sie mir antaten , was sie sich und ihrem Arbeits - Verantwortungsbereich antaten .
DIE TAT KONTROLLIERT MITTLERWEILE DIE „SPIELER“ . ....... DAS SOLLTE (EIGENTLICH) FÜR EIN ABBRECHEN DER AKTION „REICHEN“ .
ABER : ES IST EINFACHER , SO KRITIKLOS, WIE ES EBEN STATTFINDET , WEITER ZU „SPIELEN“ , ALS EIN ENDE ZU SUCHEN .... UND EINE KATASTROPHE FÜR DIEJENIGEN , DIE VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN MÜSSEN , AUF DEM WEG ZU VERMEIDEN .
Heute Morgen wurde ich , das hörte ich von meinen Begleitern , „getestet“ .
Ich war gegen 4°° geweckt worden und war -- wie in den letzten Montan üblich – „innerlich“ unruhig gesteuert worden . Ich schwitzte gesteuert . Ich stand wieder nicht auf, blieb im Bett und konnte , „bespielt“ , noch etwas schlafen . Als ich um 5:15 aufstand , wurde ich provoziert, hörte ich wieder die üblichen Texte ............... und schließlich den „Grund“ dafür , dass ich zum Wecken wieder stärker provoziert worden war : ICH wolle doch eine schärfere Reaktion der Akteure , Aufsehen/Öffentlichkeit und mein "Gehen" vermeiden .
„Wir dachten, du würdest nun anders , ruhig reagieren“ ... , hörte ich , als ich die Spieler aggressiv und wiederum laut „angriff“ .
ABER : „Anpassen“ , das hatte ich x – mal in den letzten Wochen gesagt, nutzt hier nicht . Es ist zu gründlich, was von mir erwartet und gewollt wird .
ABER :
AUCH DAS IST EIN MUSTER : „PROBIEREN GEHT ÜBER STUDIEREN“ .... (die Spieler „gewinnen“ ... Zeit) ... und "testen" im Zweifel immer wieder neu .
Ich sage seit Jahren , dass ich hier eine Entwicklung mache und eben nicht -- wie die Spieler -- „taktiere“ . Ich werde es WAGEN , mich zu wehren , sobald ich die Gelegenheit dazu bekommen werde .
Ich habe mich auch bislang nicht bemüht , ruhig zu erscheinen . Im Unterschied zu den Anfangsjahren bin ich mittlerweile nicht mehr überzeugt davon, dass die „Spieler“ die REALITÄT -- ICH soll hier „gehen“ , mich „entwickeln lassen -- und ihr eventuelles Scheitern akzeptieren werden .
Nicht ich „profitiere“ natürlich vom Konservieren des „Experiments“ zur akzeptierten Dauereinrichtung , zur tolerierten „gesellschaftlichen“ Gewalttat .... , auch wenn ich eine etwas „ruhigere“ , nicht durchgehend gestörte Zeit erlebe .
Die Spieler müssen sich weiter keine Gedanken zu mir / der Entwicklung machen , sie -- „NIEMAND „verbietet“ uns das“ , höre ich auch immer wieder -- können ihre Aussagen zu mir einfach weiter spinnen, die Tat immer weiter führen .
ES IST ZUM TEIL SCHON GROTESK !
Sie labern mich weiter mit Floskeln zu , sie machen mich nur aggressiver .
Die Pateinten und die Bevölkerung ist "gestimmt" , steht mehr gefühlsmäßig , als "bewusst" und "kritisch" hinter der Tat
Auch gestern hatte es -- das geschieht in letzter Zeit täglich -- VOR DER TÜR DER HEOINAMBULANZ (und bevor ich in den Bus stieg, indem dann das „Stück“ gegeben wurde) -- mit (Stimmen aus) „der Ambulanz“ ein „Gespräch“ zur Entwicklung gegeben .
Ich hörte wieder „Zustimmung“ dazu, dass nur ein „verantwortlich“ herbeigeführtes Ende der Tat eine Katastrophe verhindern kann .
Minuten später ging dann alles , wie üblich , also über mich und zu mir , indem ich und nicht die Entwicklung im „Experiment“ Thema wurde , weiter .
Abends wurde ich EXTREM ausdauernd und vollständig "ausgestellt" .
„Mir ging dazu durch den Kopf“ , auch das war wohl „gemacht“ , dass ich mich doch ins Bett legen solle .
Es war 20:30 .... !
„Du willst wohl doch nicht nachts zwischen 24°° und 1°° den Tag beginnen“ ... , hörte ich später, als ich nicht ins Bett gegangen war , von einer „sie“ dazu .
Den weiteren Abend konnte ich nicht mehr so EXTREM gestört -- also andauernd „ausgestellt“ -- verbringen .
Daneben war mir gestern wieder „Appetit“ gemacht worden .
Mir war beim Pinkeln wieder „heißer Urin“ eingesteuert worden . Die Folge war (wieder) eine gereizte Eichel . Als ich das feststellte, mir das eingesteuert wurde , wurde (wieder) mit der „Peinlichkeit“ des „Outens“ gespielt .
Ich wurde auf der Straße und im Supermarkt / Bus im „Dauergespräch“ gehalten .
Beim Einkaufen fiel ich durch diese „Selbstgespräche“ auf .
Homosexualität -- es ist schon grotesk, dass das , nach dem jahrelangen „Fleddern“ meiner Biographie und unter der Technik immer noch geschieht -- wurde zu einer DVD (wieder) Thema .
Dann „erlebte“ ich zu/in dieser DVD -- auch das war eingesteuert -- ein 10 – 12 jähriges Mädchen in Schuluniform ganz besonders interessiert .... und hörte zugleich : „sie ist doch SO süß!“
Das „Spiel“ mit der Technik -- das eingesteuerte „besondere Interesse“ , mit dem ich die Szenen wahrnehme , gehört dazu -- wird immer noch betrieben . ...... Es wurde später mit der „Unmöglichkeit“ der Situation "gespielt" .
Dieses andauernde Anwenden der Technik -- das „besondere Interesse“ war eingesteuert -- ist ausschließlich MISSBRAUCH, denn ich bin -- meine Persönlichkeit ist -- seit Jahren Thema und x- mal „druchgecheckt“ .... da gibt es kein Problem mit „kleinen Mädchen“ .
Ich bekam nach dem Essen MAGENSCHMERZEN eingesteuert . Kommentar der Spieler dazu :
„wir wollen , dass du etwas anderes isst !“ .... wenig später kam zu den Magenschmerzen ein Druck auf die Seite und ein Zwicken , Ziehen im Rücken dazu . (nicht stark , aber ich konnte nicht mehr ruhig sitzen)
Beim Fensterputzen wurde ich aufgeheizt ! Ich hörte deshalb mit dem Fensterputzen auf, weil mir sonst erfahrungsgemäß der Schweiß ausbricht .... und ich üblicherweise danach auch noch eine halbe Stunde -- aufgeheizt -- vor einem Ventilator sitze muss , um die eingesteuerte „Temperatur“ wieder `runterzubringen , nicht länger -- gesteuert -- zu „ölen“ .
Ich wurde beim Schreiben im handschriftlichen Tagebuch „ausgestellt“ und konnte Sätze -- weil ich wieder die Augen nicht offen halten konnte -- nicht beenden.
4.5.07 07:50
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung